Wildwege e.V.
Mensch und Tier in der Kulturlandschaft

 
ANGEBOTE

Wenn Sie sich für unsere Angebote rund um das Thema Wildtiere interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Benutzen Sie einfach unser Kontaktformular, oder schreiben Sie uns eine Email bzw. rufen Sie uns an.

 

Ö F F E N T L I C H K E I T S A R B E I T
Wir besuchen mit unserem Infostand verschiedene Märkte und Veranstaltungen in der Region und informieren u.a., wie man wildtierverträglich in der Natur unterwegs sein kann.

V O R T R Ä G E
Wir bieten Ihnen Vorträge zu aktuellen und interessanten Themen aus dem Bereich Wildtiere in unserer Kulturlandschaft, große Beutegreifer wie Luchs und Wolf oder seltene Tierarten wie Wildkatze oder Auerhahn an. Die Vorträge dauern zwischen 30-90 Minuten und beinhalten neben einem klassischen Vortrag auch die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die Vorträge können je nach Anspruch und Zielgruppe unterschiedlich gestaltet werden.

V E R A N S T A L T U N G E N
Wir unterstützen Veranstalter bei der Planung, Organisation und Durchführung von wildtierbezogenen Veranstaltungen.

H A B I T A T P F L E G E
Wir organisieren, konzipieren Maßnahmen für den Erhalt von Auerhuhn Lebensraum und setzen diese gemeinsam mit Experten und Interessierten vor Ort um.

U M W E L T B I L D U N G
Wir kooperieren mit verschiedenen Projektpartnern, um Angebote zum Wildtiererleben für Erwachsene und Kinder zu schaffen und über Wildtiere und naturverträgliches Verhalten zu informieren.

Fräulein Brehm's Tierleben

Das einzige Theater weltweit für gefährdete, heimische Tierarten. Artgerechte Unterhaltung nicht nur für Erwachsene!

Die Zeiten in denen Forschungsergebnisse in universitären Bibliotheken verstauben sind vorbei jetzt gibt es die Theaterreihe Fräulein Brehms Tierleben.
Das sinnliche Bühnenabenteuer verbindet handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in tierische Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde für die wilde Tierwelt Europas.
Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der 60-minütigen Stücke, hat hierfür in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über diese scheuen Tiere zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen – mit dem Segen der Wissenschaft versteht sich!

Veranstaltungsort: Waldhaus Freiburg, Wonnhaldestraße 6, 79100 Freiburg

Preise: 12,50 Euro Erwachsene, ermäßigt 9,- Euro, Kinder und Jugendliche 6,- Euro (ab 8 Jahren geeignet)

Weitere Infos unter www.brehms-tierleben.com

Eine Kooperation von

VORTRÄGE

Aktuelle Themen:

"Luchs, Wolf und Bär - Rückkehr der großen Beutegreifer?!"

luchs_marek Luchs, Wolf und Bär kennen viele Menschen nur aus Märchen und Mythen oder dem Fernsehen. Die Geschichten, die man hört und sich erzählt prägen jedoch die Beziehung, die wir Menschen zu den großen Beutegreifern aufgebaut haben. Diese Beziehung zu beleuchten ist Inhalt des Vortrages, aber auch die Geschichte der Ausrottung, die heutigen Vorkommen und das Ausbreitungsverhalten von Luchs, Wolf und Bär aufgrund neuester Erkenntnisse werden präsentiert. In einem großen Forschungsprojekt "Der Luchs in Baden-Württemberg" wird zur Zeit untersucht, welche Herausforderungen die Rückkehr des Luchses an die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen stellt, und wie diese zusammen mit den Betroffenen gemeistert werden können. In dem Vortrag werden Sie über den aktuellen Stand des Projektes und erste Ergebnisse als Weg zu einem möglichen Miteinander zwischen Mensch und Beutegreifern in Baden-Württemberg informiert.

wildkatze_echle"Die Wildkatze – eine seltene Wildart in unserer Kulturlandschaft" von Stephanie Kraft und Sarah Veith

Die Wildkatze galt in Baden-Württemberg über fast ein Jahrhundert als ausgestorben. Nun streifen die heimlichen Tiere wieder durch unser Land. Ein Schwerpunkt des Vorkommens wurde in einem Forschungsprojekt im Kaiserstuhl und den angrenzenden Rheinwäldern gefunden. Anhand von Bildern dieser faszinierenden Tierart und aktuellen Forschungsergebnissen werden in diesem Vortrag die Biologie, die Lebensraumansprüche und die Hintergründe des Forschungsprojektes „Wildkatze am Kaiserstuhl“ erläutert.



hirsch_marek"Von Hirschen und Menschen"

Der Rothirsch ist (abgesehen von Elch, Wisent und Bär) unser größtes heimisches Säugetier. Da es häufig zu Konflikten - insbesondere Wildschäden und Verkehrsunfällen - zwischen Mensch und Rothirsch kommt, dürfen Rothirsch nur in einigen wenigen, amtlich ausgewiesenen Gebieten Baden-Württembergs leben. Eines dieser Gebiete befindet sich in der Nähe Freiburgs, am Schluchsee. Der Vortrag zeigt, wie mit Hilfe moderner wissenschaftlicher Methoden, das Zusammenleben von Rothirsch und Mensch im Südschwarzwald untersucht wird. Er gewährt Einblicke in die Reaktion der Tiere auf menschliche Aktivitäten wie Schneeschuhwandern und Skilanglauf aber auch die Reaktionen dieser faszinierenden Wildtiere auf die Bejagung durch den Menschen.

"Eine Chance für das Auerhuhn? Integration von Naturschutz und Naturnutzung im Schwarzwald"

Haben Sie schon einmal ein Auerhuhn im Schwarzwald gesehen? Falls nicht, können Sie an diesem Abend die Faszination dieses größten heimischen Waldvogels anhand von beeindruckenden Bildern und interessanten Informationen erleben. Sie werden nach diesem Vortrag mit anderen Augen durch den Schwarzwald laufen und spüren, dass sich der "Geschmack" dieser Landschaft für Sie geändert hat. Unter anderem wird auch der "Aktionsplan Auerhuhn im Schwarzwald" vorgestellt. In diesem für den ganzen Schwarzwald erstellten Plan ist dargestellt, wie eine Verbindung des "Naturschützens" mit dem "Naturnutzen" realisiert werden kann. Es werden auch einzelne Auerhühner "vorgestellt", so der Auerhahn "Rambo" und die Auerhenne "Schneeflöckchen" - deren Raum-Zeit-Verhalten wurde mit modernen Forschungsmethoden untersucht.